Kontakt Impressum

Die sanfte Alternative der chinesischen Medizin!

Beschwerden nach der Geburt

Die Ursachen für diese Erkrankungen liegen in der Anstrengung und dem Blutverlust während der Geburt. Beschwerden wie verlängerte oder ausbleibende Lochien, Obstipation, Depression, Schwindel, Schmerz, Fieber und Arthralgie erklären sich aus:

  • Verletzung von Ren und Chong Mai mit Xue- und JinYe-Verlust
  • Innerlicher Blockade von Blut wegen Kälte mit Qi-Stagnation
  • Eindringen äußerer pathogener Faktoren

Brustkrankheiten sind oft eine Folge von Erkrankungen der reproduktiven Organe. Die Brüste werden energetisch versorgt durch Magen- und Leberleitbahn und stehen in Verbindung mit Chong und Ren Mai. Knoten in der Brust wurden bereits als Unterpunkt des Prämenstruellen Syndroms beschrieben. Milch entsteht in den Brüsten aus Gu-Qi, das mit dem Qi des Chong Mai und der Magenleitbahn aufsteigt. Milch wird auch als »weißes Blut« bezeichnet. Zu schwache Milchbildung hat ihre Ursache in Leere von Qi und Xue oder Stagnation des Leber-Qi.

Mastitis ist eine Folge von Obstruktion der Milchkanäle, Hemmung des Flusses durch Leber-Qi-Stau, Hitze in der Magen-Leitbahn oder Qi- und Xue-Leere.

Letztes Kapitel: Erkrankungen in der Schwangerschaft
Kontakt Home Impressum Datenschutz